1

Kommunikation

2

Kollaboration

3

Fokus

4

Lernen

5

Workcafé

6

Sonderbau

7

Akustik

Impressionen unserer Referenzprojekte

Gute Ideen müssen nicht immer teuer sein. Die richtige Planung und konsequente budgetorientierte Umsetzung bringen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Resultate. Die Ergebnisse sind so unterschiedlich wie auch unseren Kunden in der Metropolregion Nürnberg. Im Folgenden sehen Sie Eindrücke und Impressionen von Projekten, die wir in der letzten Zeit durchführen durften. Thematisch sind sie nach Arbeitsmöglichkeiten gegliedert. Wenn Sie mehr über die Hintergründe der Projekte erfahren wollen, klicken Sie auf das jeweilige Bild dazu.

KOMMUNIKATION

Für unterschiedliche Kommunikationsformen gibt es verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Darunter befinden sich Besprechungsräume oder Zonen, die je nach Bedarf für eine vorab definierte Anzahl an Personen festgelegt sind. Auch sogenannte Kojen, Raum-in-Raum-Systeme oder Hot-Desking-Zonen können als zusätzliche Orte für spontane oder geplante Kommunikation dienen.

Dynamisch und bewegungsorientiert: Durch einen elektromotorisch höhenverstellbaren Tisch sind Besprechungen im Sitzen oder Stehen möglich. Außerdem ermöglicht die visuelle und akustische Abschirmung mehr Privatsphäre für Teambesprechungen oder schnelle Absprachen jenseits des Arbeitsplatzes.

Spontane oder geplante Kommunikation im Stehen bringen Bewegung in den Alltag und tragen zum Gesundheitsmanagement bei. Außerdem können kurze Absprachen auch jenseits des Fokusarbeitsplatzes stattfinden, womit Störungen verringert werden.

Eine angenehme und komfortable Umgebung sorgt für diskrete und zielorientierte Gespräche, Absprachen, Brainstormsessions oder Präsentationen und regt somit den Perspektivwechsel an.

Klassisches Conferencing verbessert den reibungslosen Informationsfluss im Team.

KOLLABORATION

Unter Kollaboration versteht man die spontane oder geplante Zusammenarbeit. Kollaborative Arbeitsbereiche zeichnen sich dadurch aus, dass sie Möglichkeiten bereitstellen, erarbeitete Inhalte auf analoge oder digitale Art und Weise festzuhalten. Die Zusammenarbeit kann im Stehen oder im Sitzen stattfinden – am Treffpunkt gibt es entsprechende Sitz/Steh-Möglichkeiten, Tische und (analoge oder digitale) Whiteboards.

Digital und analog zusammenarbeiten: Flexible Möglichkeiten zum Festhalten von Inhalten erleichtern die Kollaboration.

Multifunktionale Umgebungen ermöglichen agiles Arbeiten/Scrum.

Von der Fokusarbeit in die Besprechung – möglich durch Raum-in-Raum-Lösungen.

Ein dynamischer Wechsel von Sitzen auf Stehen bringt Bewegung in die Zusammenarbeit. Die Ausstattung mit Möbeln auf Rollen ermöglicht es, innerhalb kürzester Zeit verschiedene Settings zu kreieren.

FOKUS

Bei Fokusarbeitsplätzten steht die Konzentrationsfähigkeit im Vordergrund, die durch visuelle und akustische Abschirmung unterstützt wird. Für längere Arbeiten sind Konzentrationsarbeitsplätze mit einem elektromotorischen höhenverstellbaren Tisch und einem ergonomisch anpassbarem Bürodrehstuhl ausgestattet. Für kürzere Recherchen oder Learning setzen wir häufig auch High-Back-Sessel-Varianten oder Raum-in-Raum-Lösungen ein.

Bewegung fördert die Konzentration: Der Wechsel vom Sitzen zum Stehen trägt zur Gehirnaktivität bei. Außerdem ist ein störungsfreies Arbeiten mit dem nötigen Maß an Privatsphäre durch ein visuelle und akustische Abschirmung und ein kluges Stauraumsystem gewährleistet.

Fokusarbeit muss nicht immer am klassischen Schreibtisch stattfinden: Workstations können zur Recherche und Weiterbildung genutzt werden

Stauraumelemente können bei offenen Fokusarbeitsplätzen als Raumteiler fungieren. Daran befestigte Akustik-Elementen dienen der Privatsphäre und beugen Störungen vor.

Für die Fokusarbeit und Konzentration benötigen wir Rückzugsorte, in denen Mitarbeitende auftanken können.

LERNEN

Lernorte sind auch Arbeitsorte. Sie müssen einfach in der Nutzung sein und das Arbeiten und Lernen optimal unterstützen. Neben Unterrichtsräumen zum partizipativen und aktiven Lernen stellen wir sicher, dass auch das kreative und agile Arbeiten und der Wissenserwerb ihre eigenen Nutzungszonen erhalten.

Durch eine clevere und flexible Zonierung ist die Bench perfekt für das multifunktionale Arbeiten: Große oder kleine Gruppen, Kollaboration, Kommunikation, Fokusarbeit.

Ein Raumzahlreiche Settings: für Workshops, Seminare, Weiterbildungen, Besprechungen oder Zusammenarbeit.

Flexible Stühle mit Stauraumfunktion ermöglichen zahlreiche Lern-Szenarien: Vorlesung, Präsentation, Workshop, Seminar, Gruppenarbeiten.

Rückzugsmöglichkeiten für die Recherche sind im universitären Kontext enorm wichtig.

WORKCAFÉ

Workcafés können mehr als nur die Mittagspause oder Kaffee: Sie sind auch ein Ort für informelle Treffen, spontane Brainstorm-Sessions, Weiterbildungseinheiten in größeren Gruppen oder für kurze Absprachen während eines Kaffees.

Workcafés sind soziale Orte, die Kreativität und Inspiration anregen können.

Workcafés sind ein zentraler Meetingpoint und sorgen für mehr soziale Interaktion und Mitarbeiterbindung.

Pausenräume sind identitätsstiftend und wichtig für die Unternehmenskultur.

Workcafés ermöglichen Erholung, soziales Auftanken und die spontane oder geplante Zusammenarbeit.

SONDERBAU

Unsere Lösungen sind so individuell wie unsere Kunden. Durch unserer Gewerkepartner stellen wir sicher, dass Ihr Projekt optimal umgesetzt wird. Häufige Sonderbauten sind Trennwände, Empfangstheken, Küchensonderbauten oder ganze Arbeitsmodule aus Holz wie Sitznischen oder Sitzlandschaften.

Wand ist nicht gleich Wand: Flexibel gestaltbar und vielfältig nutzbar  – die Außenwand unseres Mittelschiffs ist so gestaltet, dass Whiteboards und Regalelemente so platziert werden können, wie es gerade benötigt wird.

Ein Sonderbau ermöglicht kreative Sitzmöglichkeiten, die zum Perspektivwechsel anregen. Meetingpoints jenseits der klassischen Stuhl-Tisch-Variante helfen beim Out-of-the-box-Thinking.

Eine ganzheitliche Gestaltung spricht das Auge an. Denn ein einheitliches Corporate Design überzeugt Mitarbeitende und Kunden und gibt Einblicke in die Arbeitsweise.

Wir bieten individuelle Lösungen für Ihr Corporate Design: Zum Beispiel eine maßangefertigte Glas-Trennwand zur besseren Zonierung.

AKUSTIK

Eine schlechte Akustik ist ein häufiger Störfaktor in Arbeitsumgebungen und beeinträchtigt die Motivation und Produktivität sehr. Wir bieten zahlreiche Lösungen für eine bessere Raumakustik an. Mehr über Akustik erfahren Sie auch hier. 

Dekorativ und ästhetisch: Biophiles Design bringt Natur ins Büro und stärkt das Wohlbefinden.

Licht und Lärmschutz zugleich: Auch Lampenschirme können akustisch wirksam sein.

Multifunktionale High-Back-Sessel mit akustisch wirksamen Bezug sind perfekte Rückzugsorte für das konzentrierte Arbeiten und Erholen.

Akustik-Panels sind in unterschiedlichen Formen und Farben erhältlich.